Suche auf bibliotheksportal.de
Die RSS-Feeds des Bibliotheksportals
 

Der musikbibliothekarische Berufsverband AIBM Deutschland

Die deutsche Ländergruppe der AIBM wurde 1953 in enger Anlehnung an die Ziele und Aufgaben des gleichnamigen internationalen Verbandes  Association Internationale des Bibliothèques, Archives et Centres de Documentation Musicaux (AIBM) gegründet. Seit 1992 ist sie unter dem Namen „Internationale Vereinigung der Musikbibliotheken, Musikarchive und Musikdokumentationszentren (IVMB), Gruppe Bundesrepublik Deutschland e.V.“ ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Mit mehr als 200 Mitgliedern stellt sie derzeit die zweitgrößte nationale Gruppe innerhalb des internationalen Berufsverbands dar.

Ziele und Aufgaben

Die Vereinigung fördert die Aktivitäten der Musikbibliotheken, -archive und -dokumentationszentren und unterstützt auf nationaler Ebene das Verständnis für die kulturelle Bedeutung dieser Einrichtungen. Aufgabenschwerpunkte sind die Erfassung und Erhaltung von Musiksammlungen jeder Art, die Entwicklung von Standards bei der Katalogisierung und Erschließung von Musikmaterialien, Mitarbeit bei internationalen Projekten wie RISM (Répertoire International des Sources Musicales, Sitz in Frankfurt a. M.) und RILM (Répertoire International de la Littérature Musicale), die Förderung von beruflicher Aus- und Fortbildung sowie die Organisation von Tagungen für den musikbibliothekarischen Erfahrungsaustausch.

Organisation

Die Vereinigung wird geleitet von der jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung und dem von der Mitgliederversammlung gewählten Vorstand, der aus Präsident(in), Vizepräsident(in), Sekretär(in) und Schatzmeister(in) besteht. Der Vorstand vertritt die Vereinigung nach außen und tätigt die laufenden Organisations- und Verwaltungsaufgaben.

Vier Arbeitsgemeinschaften befassen sich mit den besonderen Belangen und Arbeitsbereichen der einzelnen Institutionstypen: 

  • Arbeitsgemeinschaft Öffentliche Musikbibliotheken 
  • Arbeitsgemeinschaft Musikabteilungen an wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Arbeitsgemeinschaft Musikhochschulbibliotheken
  • Arbeitsgemeinschaft Rundfunk- und Orchesterbibliotheken

Zur Behandlung spezieller Themen, die für alle Bibliothekstypen wichtig sind, unterhält die Vereinigung zwei Fachkommissionen:

  • Kommission für Aus- und Fortbildung
  • Kommission für AV-Medien

Aktivität

Seit 1966 führt die AIBM Deutschland jährliche Arbeits- und Fortbildungstagungen mit 100 bis 150 Teilnehmern in wechselnden Städten durch. Sie kooperiert mit Verbänden der Musikwissenschaft und des Musikunterrichts und entsendet Vertreter in die Landesmusikräte.

Publikationsorgan

„Forum Musikbibliothek“ mit Beiträgen und Informationen aus der musikbibliothekarischen Praxis erscheint dreimal jährlich.

www.aibm.info

Nach oben