Suche auf bibliotheksportal.de
Die RSS-Feeds des Bibliotheksportals
 

Kommunikationsgestaltung

Newsletter

Über einen Newsletter können Bibliotheken ihre Kunden regelmäßig über aktuelle Dienstleistungen und Angebote informieren. Es ist mittlerweile üblich, den Newsletter ausschließlich per E-Mail zu verschicken. 

Damit der Newsletter nicht im Spam landet, sollten einige formale Kriterien beachtet werden:

  1. Absender klar erkennbar: Wer verschickt den Newsletter?
  2. Aussagekräftiger Betreff
  3. Persönliche Anrede
  4. Abbestellmöglichkeit
  5. Impressum: Auch ein Newsletter benötigt ein Impressum!

Test: Wie gut ist Ihr Newsletter

Checkliste für das Schreiben eines Newsletters

Beispiele für Newsletter auf dem Bibliotheksportal

Nach oben


Drucksachen: Flyer und Plakate

Flyer

Mit Flyern kann eine Bibliothek in regelmäßigen Abständen auf sich aufmerksam machen. So kann sie ihren Bekanntheitsgrad erhöhen, sich bei Stammkunden in Erinnerung rufen und neue Kunden gewinnen.

Anlässe zur Erstellung und Verbreitung von Flyern sind:

  • Feste/Kinderfeste
  • Tag der Offenen Tür
  • Jubiläen
  • Wettbewerbe und Preisausschreiben
  • Neue Angebote
  • Besondere Aktionen z.B. zum Schulbeginn, zu Feiertagen
  • Ankündigungen

Hat man keinen professionellen Grafiker zur Verfügung, ist es auch möglich, selbst einen Flyer zu gestalten.

Anleitung zur professionellen Gestaltung von Flyern

Plakate

Plakate bzw. spezielle Bild-Plakate (Poster) sind nicht nur dekorativ, sondern eignen sich sehr gut zur Ankündigung von anstehenden Ereignissen und wichtigen Terminen. Ein attraktiv gestaltetes Plakat macht den Besucher schon von weitem auf ein neues Angebot oder eine Veranstaltung in der Bibliothek aufmerksam. 

Hier einige Tipps zur Gestaltung von Plakaten:

  • wenig Text, einfache, klare Sprache
  • fesselnden Blickfang einbauen (Person, Bibliotheksgebäude)
  • wichtige Informationen wie Ankündigungen diagonal auf dem Plakat anbringen
  • Kontraste verwenden!

www.heise.de/software/download/special/fotobuecher_und_poster_gestalten/23_1

Die druckfertige Datei (PDF) wird an eine Druckerei geschickt. Für den Druck ist folgendes zu beachten: 

  • Bilder in hoher Auflösung (mind. 300 dpi)
  • Schriften müssen in die Datei eingebettet sein
  • Vektorgrafikformate: Texte in Pfade/Kurven umgewandelt?
  • Grafiken (Logos usw.) in CYMK umwandeln (anders bei Schmuckfarben)
Einige Beispiele in Auswahl

Flyer der FH Trier (PDF-Datei)

Flyer der Stadtbibliothek Diez (PDF-Datei)

Plakat Bibliothekstage Rheinland-Pfalz (PDF-Datei)

Nach oben


Werbemittel: Give-aways

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, sagt der Volksmund. Wecken Sie zum richtigen Zeitpunkt das Interesse an den Dienstleistungen der Bibliothek und verschenken Sie z.B. zum Schulbeginn Bleistifte, Radiergummis oder Stundenpläne mit dem Logo der Bibliothek. Im Herbst können Sie Regenschirme und Taschentücher, im Sommer Basecaps und Sonnencreme verschenken. So behalten Ihre Kunden die Bibliothek immer in guter Erinnerung, getreu dem Motto: die Bibliothek denkt mit und hat immer die passenden Angebote. 

Das Logo oder Claim wird je nach Material des Werbegeschenk folgendermaßen aufgebracht:

  • Tampon- oder Siebdruck (Kunststoff)
  • Lasergravur bzw. Ätzung (Metall)

Gedruckt wird meist in Schmuckfarbe (Pantone). Man sollte genug Zeit für die Produktion einplanen (ca. 4 Wochen).

Werbemittel-Leitfaden
 
Weitere Informationen und Ideen

Werbeartikel in der "Wikipedia"

Bibliotheksmaterial und Werbemittel von borromedien

Nach oben


Bibliotheksausweise - auch als Werbeträger

Auf der Webseite bibliotheksausweis.npage.de präsentiert Jens Kestner (Rodgau-Dudenhofen) seine Sammlung von Bibliotheksausweisen aus dem In- und Ausland.

Neben Ausweisen von Staats-, Landes-, Universitäts-, FH- und Hochschulbibliotheken sind auch aktuelle Ausweise von öffentlichen Bibliotheken zu finden. So dient die Quelle unter anderem als Fundgrube für Musterausweise. Des Weiteren bieten die Beispiele "Werbung auf Bibliothekskarten" mit Sponsoren wie Buchhandlungen, Gedlinstituten, Versicherungen, Krankenkassen oder anderen - praktische Anregungen.

Nach oben


Broschüren

Jahresberichte

Jahresberichte sind dazu da, dem Zuwendungsgeber, der Öffentlichkeit und den Mitarbeitern das Dienstleistungsangebot der Bibliothek vorzustellen. So sind sie Rechenschaftsbericht, interne Leistungsbilanz und Instrument zur Imagepflege in einem.

In den Jahresbericht gehören Angaben zu:

  • Angebot und Dienstleistungen
  • Nutzung
  • Neuigkeiten, Highlights
  • Tendenzen
  • Personal
  • Schwachstellen, Herausforderungen
  • Ziele, kommende Schwerpunkte

Der Jahresbericht sollte angenehm zu lesen sein. Dabei gelten ähnliche Regeln, wie für das Verfassen von Pressemitteilungen: Schreiben Sie in kurzen Sätzen, verwenden Sie Verben statt Substantive, keine umständlichen Passivkonstruktionen. (Siehe auch:
Gestalten von Pressemitteilungen.)

Nähere Informationen

Tue Gutes und rede darüber! Jahresberichte in öffentlichen Bibliotheken (PDF-Datei)

Leistungsnachweise und Jahresberichte öffentlicher Bibliotheken. Arbeitshilfe der Fachstelle Freiburg (.doc-Datei)

Beispiele

Stadtbibliothek München

Stadtbücherei Biberach

Imagebroschüren

Die Imagebroschüre dient der Vermittlung der grundlegenden Botschaft der Einrichtung. In ihr stellt die Bibliothek kurz und einprägsam ihre Angebote, Schwerpunkte, Ideen und Ziele vor.      

Beispiele

Imagebroschüre der Bayerischen Staatsbibliothek (PDF-Datei)

Imagebroschüre der BID: 21 gute Gründe für gute Bibliotheken

Nach oben


Imagefilme von Bibliotheken

Bibliotheken entdecken seit einiger Zeit das Medium Film für sich. Während Filme in Bibliotheken im Sinne didaktischer Anleitungen z.B. für die Katalogbenutzung schon seit längerem eingesetzt werden, sind Image-Filme und Werbe-Spots zumindest in deutschen Bibliotheken noch nicht lange auf dem "Markt".

Beispiele

Die Bibliotheks-Filmrolle auf dem Bibliotheksportal. Eine Zusammenstellung der schönsten Imagefilme aus dem In- und Ausland

Nach oben