Suche auf bibliotheksportal.de
Die RSS-Feeds des Bibliotheksportals
 
-->
Ex Libris (Deutschland) GmbH | 9.3.2010

Ex Libris präsentiert die neue Version 3 von Primo auf dem 4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek

Hamburg, 09.03.2010 Auch in diesem Jahr präsentiert sich die Ex Libris (Deutschland) GmbH auf dem 4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek, der vom 15. bis 18. März stattfindet. Zentrale Themen in diesem Jahr sind die neue Primo Version 3, Primo Central und die Version 2 der Langzeitarchivierungslösung Rosetta.

Highlights der Primo Version 3 sind unter anderem die volle OPAC–Integration im Primo User–Interface, umgesetzt nach DLF Vorgaben, die optimierte Konsortialfähigkeit in der webbasierten Administration sowie die Integration von Recommender Systemen, bX für elektronische und BibTip für print Ressourcen. Bereits seit 2009 ist Primo auch von Mobiles (iPhone, Handy etc.) nutzbar, ein Service, der immer stärker an Bedeutung gewinnt.

Primo Central, der neue Service von Ex Libris, indexiert elektronische Ressourcen wie E-Artikel (Abstracts, Metadaten, Volltexte) und E-Books, die direkt von Publishern und Aggregatoren bereitgestellt werden und kann nahtlos in lokale Primo- Systeme integriert werden. Ex Libris stellt diesen Dienst allen MetaLib–Kunden kostenlos zur Verfügung. Der Release von Primo Central ist für die Jahresmitte geplant.

Die OAIS–konforme Langzeitarchivierungslösung Rosetta ist mit den Funktionalitäten des Preservation Planning Modules und integrierter Format Library verfügbar. Rosetta wird seit November 2008 an der Nationalbibliothek von Neuseeland erfolgreich eingesetzt, in 2009 hat sich auch die Bayerische Staatsbibliothek für die Langzeitarchivierungslösung von Ex Libris entschieden.

„Ex Libris stellt auf dem 4. Leipziger Kongress mit der neuen Primo V3, dem neuen Primo Central-Service und dem bX-Recommenderservice leistungsfähige, innovative Lösungen vor, die es Bibliotheken ermöglichen, ihren Nutzern erheblich verbesserte Dienstleistungen in der Informationsversorgung anzubieten“, erklärt Ullrich Jüngling, VP Sales Ex Libris. „Wir untermauern hiermit unsere Position als weltweit führender Anbieter in der Bibliotheksautomation für akademische Bibliotheken“.

Informieren Sie sich persönlich auf unserem Stand +13 auf der Ebene +1 auf dem 4. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek oder unter www.exlibrisgroup.de.

Über Ex Libris
Ex Libris ist der weltweit führende Anbieter von Softwarelösungen für Bibliotheken und bietet mit seinen effizienten und nutzerfreundlichen Produkten ein einzigartiges umfassendes Lösungsportfolio für elektronische, digitale und gedruckte Materialien. So kann Ex Libris den Bedürfnissen aller Arten von Bibliotheken gerecht werden und diesen einen reibungslosen Übergang in die Zukunft des Bibliotheksmanagements gewährleisten. Das Unternehmen ist für mehr als 4.600 Kunden in über 76 Ländern auf sechs Kontinenten tätig, deren Namen wie das „Who’s Who“ der weltweit anerkannten akademischen Institutionen anmuten.

Für Ex Libris ist es ein wichtiges Anliegen, innovative Lösungen für Universitäts-, Forschungs- und Nationalbibliotheken in enger Zusammenarbeit mit den Kunden selbst zu entwickeln, um so höchste Produktivität und Effizienz garantieren zu können. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei stets der Benutzerfreundlichkeit, da diese in einer Zeit, in der sich Nutzer verstärkt anderen Informationsquellen, wie zum Beispiel dem Internet, zuwenden, ein Schlüsselkriterium für Bibliotheken darstellt, um weiterhin die Informationsquelle Nummer eins zu sein.

Weiterführende Informationen über die Ex Libris Group finden Sie auf http://www.exlibrisgroup.de.