Suche auf bibliotheksportal.de
Die RSS-Feeds des Bibliotheksportals
 
Gilgen Logistics AG | 1.6.2011

Logistik in Bibliotheken

In unserer Informationsgesellschaft kommt den Bibliotheken eine stetig zunehmende Bedeutung für Forschung und Lehre zu. - Die technologischen Abläufe, sowie deren Anforderungen an ein Medien-/Buchtransportsystem haben sich geändert. Eine moderne Transportanlage wird als ein zentrales Element im Verbund mit vorhandenen Datenbanken, Erkennungssystemen, Verbuchungssystemen, Rückgabe/Ausleihe und deren Sortierung angesehen.

Automatischer Medien-/Buchtransport
Diese veränderten logistischen Anforderungen erfordern innovative Konzeptionen durch entsprechende Planung und Realisierung. Eine moderne Medien-/ Buchtransportanlage muss als ein offenes System ausgelegt werden, damit jeder Zeit zusätzliche Module wie Rückgaben, Sortieranlagen und Zwischenspeicher integriert werden können.

Über modular aufgebaute Elemente wie Fördertrassen und Vertikalförderer lassen sich diverse Funktionsbereiche, wie Magazin, Lesesäle und Ausgabestelle innerhalb des Gebäudes miteinander verbinden. Die Medien werden in Kunststoffbehältern mit max. 30 kg Zuladung befördert. Zur Förderung werden besonders geräuscharme Gurtförderer eingesetzt. Die Aufgabe-/Abnahmestationen sind benutzerfreundlich und ergonomisch gestaltet.

24h Rückgabe mit Mediensortierung
Soweit es baulich möglich ist, werden Rückgabeautomaten in den Eingangs- oder Aussenbereichen der Bibliotheken installiert, so dass auch ausserhalb der Bibliotheksöffnungszeiten Medien zurückgegeben werden können. Sortieranlagen im Hintergrund der Rückgabeautomaten erleichtern alltägliche Routinearbeiten des Personals und lassen die Bibliotheken effizienter arbeiten. Ein Anschluss des Sorters an eine Transportanlage ist jederzeit möglich.

Die zurückzugebenden Medien werden am Rückgabeterminal auf ein Förderband gelegt. Der Sorter identifiziert die Medien anhand der RFID-Etiketten und führt es der automatischen Sortierung zu. Nicht erkannte Medien und Gegenstände (z.B. Abfall) werden nicht angenommen. Über Touchscreen wird der Kunde über seine Rückbuchungen informiert und erhält nach der Abgabe einen Quittungsbeleg. Rückgabestationen können ausserhalb des Gebäudes installiert werden, somit können Medien unabhängig von den Öffnungszeiten zurückgegeben werden.

Flexible Zwischenlagerung mit automatischer Ausleihe
Der Einsatz eines Zwischenpuffers in Bibliotheken bietet eine flexible Lösung für die Zwischenlagerung von vorreservierten Medien (Zwischenlagerung von 2‘500-5‘000 Medien im Zwischenspeicher). Das Ausleihterminal erlaubt eine 24h Ausleihe und kann im Innen- oder Aussenbereich installiert werden. Die vorreservierten Medien werden in einem Behälter bereitgestellt, die Entnahme der Medien erfolgt manuell. Der Zwischenpuffer kann an eine Behälterförderanlage angeschlossen werden oder als Standalone Lösung eingebaut werden. Ein Ausbau kann jederzeit gewährleistet werden.

Effizienz und Wirtschaftlichkeit
Neben der Architektur, Haus- und Brandschutztechnik ist die Logistik ein Planungsschwerpunkt für einen effizienten und wirtschaftlichen Betrieb bei grossflächigen, auf mehrere Stockwerke und Gebäude verteilten Bibliotheken. Gilgen Logistics als Logistikpartner plant und optimiert den innerbetrieblichen Transport und verwirklicht damit die schnellen, sicheren und übersichtlichen Medien-/Buchtransporte in Ihrer Bibliothek.

Gilgen Logistics AG
Bibliothekarstag, Bremen, 03-06.06.2014

Hauptsitz, Wangentalstrasse 252, CH-3173 Oberwangen, Tel. +41 31 985 35 35
Niederlassung, Hauert 20, D-44227 Dortmund, Tel. +49 231 9750 5010
info@gilgen.com / www.gilgen.com