Suche auf bibliotheksportal.de
Die RSS-Feeds des Bibliotheksportals
 
Mittwoch, 28. Januar 2015

England: Kehrtwende in der Regierungsstrategie für Öffentliche Bibliotheken?

Untersuchungsbericht kommt zu bibliotheksfreundlichen Schlussfolgerungen
 

Anfang 2014 haben das Ministerium für Kultur, Medien und Sport sowie das Ministerium für Gemeinden und Kommunalverwaltung in London gemeinsam ein unabhängiges Gutachten zum Öffentlichen Bibliothekswesen in Auftrag gegeben.

Noch im Dezember desselben Jahres legte die damit beauftragte unabhängige Kommission unter der Leitung von Unternehmer und Verleger William Sieghart, die über sieben Monate zahlreiche Bibliotheken in Städten und ländlichen Regionen besucht, mit Vertreter/innen aus Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und Fachgemeinde diskutiert und über 200 schriftliche Einreichungen zum Thema ausgewertet hat, die Resultate ihrer umfangreichen Tätigkeit vor.

Der nun vom Department for Culture, Media and Sport veröffentlichte "Sieghart Report" hält zunächst fest, daß sich im Laufe der obengenannten Aktivitäten zwei Punkte klar herauskristallisiert hätten:

  • Einerseits habe es in den letzten Jahren bei weitem  zuviele Evaluationen des Bibliothekswesens gegeben, die zu nichts geführt hätten.

  • Andererseits sei bei Entscheidungsträger/innen sowohl auf der nationalen als auch auf der regionalen Ebene kein ausreichendes Bewußtsein für den bemerkenswerten und lebenswichtigen Beitrag vorhanden, den ein gutes Bibliothekssystem modernen Gemeinden jeder Größe und Zusammensetzung bieten könne.

Vor dem Hintergrund dieser Erkenntnis und ihrer weiteren Untersuchungsergebnisse hat die Kommission drei "klare, kompakte und praktische" Empfehlungen ausgesprochen:

  1. Die Bereitstellung einer nationalen digitalen Plattform für Bibliotheken, die in Partnerschaft mit Kommunalbehörden entwickelt werden soll.

  2. Die Einsetzung einer Projektgruppe unter Leitung der Kommunalverwaltung, die in Zusammenarbeit mit anderen am Bibliothekswesen beteiligten Einrichtungen ein strategisches Rahmenwerk für England entwickeln und bei der Umsetzung des folgenden Punktes helfen soll.

  3. Die Unterstützung der Verbesserung, Wiederbelebung und - wo nötig - Restrukturierung kommunaler Bibliothekssysteme durch die Projektgruppe in Kooperation mit Behörden vor Ort, die zudem in einer der jeweiligen Bibliothek angemessenen Form zur verstärkten Bürgerbeteiligung ermutigen soll.

Die Umsetzung dieser Punkte könnte nach langen Jahren des Abbaus eine Wende zum Besseren für die Öffentlichen Bibliotheken Englands bedeuten.

Der britische Berufsverband Chartered Institut for Library and Information Professionals CILIP begrüßt die Empfehlungen des Berichts ausdrücklich: Der Vorstandsvorsitzende Martyn Wade bezeichnet ihn als "überzeugenden Fahrplan zu einer revitalisierten Zukunft der Öffentlichen Bibliotheken", der unbedingt umgesetzt werden müsse.

Der originale Volltext des "Independent Library Report for England" steht auf den Internetseiten der britischen Regierung zur Verfügung:

https://www.gov.uk/government/publications/independent-library-report-for-england

Eine Stellungnahme von CILIP (in englischer Sprache) findet sich unter:

http://www.cilip.org.uk/cilip/news/sieghart-report-public-libraries-convincing-roadmap