Suche auf bibliotheksportal.de
Die RSS-Feeds des Bibliotheksportals
 
Druckvorschau
17.02.2017 10:30Uhr  - 15:30Uhr | Göttingen

"Freude am Lesen ist eine große Quelle für inneres Gleichgewicht. Büchereien laden zum Lesen ein. Sie bieten uns einen bunten Schatz an Lesestoff in vielen Formen: Als Zeitschriften, Bücher, Hörbücher, DVD, Zeitungen. Viele Menschen können dieses großartige Angebot nicht nutzen: Sie können schlecht lesen, weil die Augenkraft gering ist, oder sie haben nicht hinreichend lesen gelernt. Oder sie lernen die deutsche Sprache neu.

Es gibt ermunternde Beispiele, die diesen Personenkreis bedenken und Mut machen: Besonders die Stadtbibliothek in Göttingen. Alle Mitarbeitende sind in Leichter Sprache geschult und wissen, in welche Richtung sie wen beraten können. Eine Leseecke ist ausgestattet mit Lesestoff für Menschen mit Beeinträchtigungen. Im Rahmen der Kooperation von VHS, RGZ und Stadtbibliothek wird dort einer der vier LEA-Leseklubs angeboten. LEA heißt „Lesen einmal anders“.

Lassen Sie sich überraschen, welche Ideen dort umgesetzt worden sind. Frau Brigitte Krompholz-Röhl leitet die Stadtbibliothek und berichtet, welche Bereicherung die Öffnung für die Zielgruppen des Leichten Lesens ist. Frau Gundula Laudin zeigt, wie die Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek entwickelt wurde. Frau Gertrud Völkening wird aus Schweden berichten, wo Richtlinien in Leichter Sprache für Bibliotheken Wege weisen.

Für die Zukunft wollen wir sammeln, welche Angebote Bibliotheken brauchen: Welche Fortbildung, welcher Lesestoff, welche Art der Teamentwicklung. Was davon kann Erwachsenenbildung leisten? Welche Impulse können wir aus der Arbeitsgruppe Leichte Sprache geben?

Die Veranstaltung findet im Rahmen der AG leichte Sprache statt. Im Anschluss zum Thema „Kooperationen mit Stadtbib“ gibt es Raum, um die Ergebnisse der Fachtagung am 16.11.2016 zur Leichten Sprache zu diskutieren."

Quelle / weitere Informationen