Suche auf bibliotheksportal.de
Die RSS-Feeds des Bibliotheksportals
 

Lernsystem Informationskompetenz

Lernsystem Informationskompetenz (LIK) ist ein Angebot öffentlicher und wissenschaftlicher Bibliotheken für die Vermittlung von Informationskompetenz an Schülerinnen und Schüler. Es wurde von Detlev Dannenberg, Dipl.-Bibl. an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW) entwickelt und von der Stadtbücherei Wedel zunächst für weiterführende Schulen eingeführt.

Entwickelt wurde das Programm für den elften Jahrgang, dessen Lehrplan bis zum vergangenen Schuljahr das Fach "Vertiefender Unterricht" enthielt. Ziel dieses Projektes ist die Durchführung einer Recherche zum frei gewählten oder unterrichtsrelevanten Thema unter dem Aspekt des wissenschaftlichen Arbeitens. Dazu gehören das Erkennen des Informationsbedarfs, Formulieren des Themas sowie

  1. Suchen und Finden von Informationen
  2. Beurteilen von Informationen und Informationsmittel
  3. Auswertung und Präsentation der Ergebnisse

Unter Benutzung verschiedener Stationen sollen die Ergebnisse protokolliert, schlüssig  und nachvollziehbar dargestellt werden. Die SchülerInnen werden bei der Erarbeitung von schriftlichen und mündlichen Schulleistungen von der Bücherei begleitet und entwickeln dabei ihre persönliche Informationskompetenz.

Kompetenzerweiterung von der ersten bis zur elften Klasse

Informationsveranstaltung in der Stadtbibliothek Wedel

Veranstaltung mit einer vierten Klasse (Foto: Stadtbibliothek Wedel)

Die Ergebnisse haben jedoch gezeigt, dass bereits viel früher der Grundstein für Lese-, Medien- und Informationskompetenz gelegt werden muss. So wurde im Rahmen eines Praxissemesters von Jacqueline Grabbert, Studentin im Studiendepartment "Information" der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, ein auf den Ganztagsbereich ausgerichtetes LIK-Konzept für den vierten Jahrgang entwickelt und erfolgreich durchgeführt. Hier wird in Teams an drei Recherchestationen gearbeitet, Fragen beantwortet, Medien gesucht und gefunden in einem Zeitraum von maximal drei Stunden, mit abschließender Erfolgskontrolle.

Von da an war es ein kurzer logischer Schritt zum Konzept der Teaching Library. In Form eines Spiralcurriculums werden bei regelmäßigen Bibliotheksbesuchen den Schülern immer wieder neue Inhalte, aufbauend auf vorhandenen Kenntnissen, vermittelt.

Wir beginnen mit dem Angebot "LeseStart" für alle ersten Klassen und begleiten die Schüler bis zum elften Jahrgang. Für jedes Projekt ist der regelmäßige Kontakt zum Partner Schule / Lehrer erforderlich. Dazu hat die Stadtbücherei Wedel Kooperationsvereinbarungen mit den einzelnen Schulen geschlossen, abgestimmt auf deren jeweilige Schwerpunkte. Wichtig sind Absprachen zu Terminen, Themen, Besonderheiten der Schüler, Klassengrößen und Zeitumfang.

Weitere Informationen und Beispiele unter:
www.stadtbuecherei.wedel.de -> Angebote -> Schule

"Spaß am Lesen und Lernen: Die Stadtbücherei Wedel als Teaching Library": Diplomarbeit von Jacqueline Grabbert (pdf-Datei)

 

Text

Andrea Koehn, Stadtbücherei Wedel