Suche auf bibliotheksportal.de
Die RSS-Feeds des Bibliotheksportals
 

Bibliothekskonzepte: Beispiele aus Bibliotheken

Allgemeine konzeptionelle Überlegungen

Im Mai 2010 trafen sich britische und deutsche Bibliothekarinnen und Bibliothekare zu einem British-German - Think Tank Library Services for New Communities und erarbeiteten gemeinsam ein Positionspapier zur Diversität in der Gesellschaft.
Positionspapier von dbv und CILIP 

OSZ Bürowirtschaft und Verwaltung Berlin, Projektgruppe Bibliointegration (2008):
Integration durch Bibliotheken: Anregungen zur Erweiterung Ihres Bibliotheksangebots
Handreichung als pdf

Interkulturelle Bibliotheksarbeit  - Ein Konzept der Stadtbibliothek Oberhausen:
Handreichung als pdf

Münchner Stadtbibliothek: Ergebnisse des Projekts Interkulturelle Bibliotheksarbeit (2007)

Interkulturelle Bibliotheksarbeit wird als Querschnittsaufgabe für das gesamte System der Münchner Stadtbibliothek gesehen. Hauptaufgabenfelder sind die Förderung der Sprachkompetenz im Deutschen und die Förderung der Mehrsprachigkeit. Beim Angebot an fremdsprachigen Medien wird größeren Beständen in ausgewählten Sprachen der Vorzug vor kleinen Beständen in vielen Sprachen gegeben. Besonderer Wert wird auf die Lese- und Sprachförderung von Kindern gelegt.

Mit der Koordinierung und Umsetzung der vielfältigen Aufgaben, besonders im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit, ist das "Team Interkulturelle Bibliotheksarbeit" (2 Teilzeitkräfte, bisher "Team Türkische Medien") betraut. Zu dessen Aufgabe gehört auch die Kontaktarbeit zu anderen städtischen Dienststellen, zur Expertengruppe "Interkulturelle Bibliotheksarbeit" des Deutschen Bibliotheksverbands sowie zu Kooperationspartnern, wie Kulturinstitute, Konsulate, Internationale Jugendbibliothek.

1. Förderung der Sprachkompetenz im Deutschen

Die Beherrschung der deutschen Sprache ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Schul- und Berufslaufbahn sowie für die aktive Teilhabe am gesellschaftlichen Leben in Deutschland.

1.1. Medien
  • Kontinuierlicher bedarfsorientierter Ausbau des entsprechenden Medienangebots: Sprachkurse in allen relevanten Medienarten, zweisprachige Texte etc.
  • Optimierung der Präsentation von Deutschlernmaterialien
  • Bedarf von Sprachlernarbeitsplätzen eruieren und dementsprechend bei Neuplanungen und Sanierungen von Bibliotheken ausbauen.
1.2. Öffentlichkeits- und Veranstaltungsarbeit
1.2.1. Für Kinder

Programme zur Förderung der Sprachkompetenz von Kindern im Kindergarten-, Vorschul- und Grundschulalter:

  • Zusammenarbeit mit Kindergärten: Kombination aus Medienpaketen und Vorleseprogrammen (siehe Projekte der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle)
  • Vorleseprogramm "BilderBuchZeit" in deutscher Sprache für Kinder mit schwachen Deutschkenntnissen (in Bibliothek Sendling)
  • Deutsch-türkisches Vorlesen (in Bibliotheken Hasenbergl, Neuperlach, Westend)
  • Ausbau der Zusammenarbeit mit dem Verein "Die Lesefüchse": Veranstaltungen für Kinder mit Migrationshintergrund
1.2.2. Für Erwachsene
  • Entwicklung eines Konzepts für Bibliotheksführungen von TeilnehmerInnen an Deutschkursen, abgestimmt auf die Niveaustufen Grundstufe und Mittelstufe.
  • Die Zusammenarbeit mit Kursträgern und DozentInnen von Deutschkursen wird intensiviert, mit dem Ziel, die Wahrnehmung des Angebots von Bibliotheksführungen zu erhöhen.
2. Förderung der Mehrsprachigkeit

Die Förderung und Anerkennung der Herkunftssprache ist wichtig für die Entwicklung von Kindern und für die Integrationsbereitschaft der Zuwanderer. Mehrsprachigkeit ist zugleich eine der Schlüsselkompetenzen für Erfolg in der globalisierten Gesellschaft.

2.1. Förderung der Mehrsprachigkeit von Kindern
2.1.1. Medien
  • Kinderbücher in englischer Sprache werden in allen Bibliotheken, in türkischer Sprache in sieben Zweigstellen und der Kinder-und Jugendbibliothek angeboten. In der Kinder- und Jugendbibliothek wird das Angebot an französischen, italienischen und spanischen Kinderbüchern ausgebaut und von russischen Kinderbücher neu aufgebaut.
  • Zur besseren Recherchierbarkeit und Präsentation wird eine differenziertere Systematik für fremdsprachige Kinderbücher erarbeitet.
2.1.2. Veranstaltungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Programme zur Förderung der Sprachkompetenz von Kindern im Kindergarten-, Vorschul- und Grundschulalter:

  • Deutsch-türkisches Vorlesen (in Bibliotheken Hasenbergl, Neuperlach, Westend)
  • Vorlesen und Aktionen in englischer Sprache mit größerer Kontinuität anbieten. Mögliche Kooperationspartner: Verein Lesefüchse e.V. (bereits aktiv beim Vorlesen in deutscher Sprache) oder Institut für englische Philologie an der LMU, Studiengang Englisch für das Lehramt an Grundschulen
2.2. Förderung der Mehrsprachigkeit von Erwachsenen
2.2.1. Medien
  • Sprachkursangebote werden laufend an neue gesellschaftliche Entwicklungen angepasst.
  • Bedarf von Sprachlernarbeitsplätzen eruieren und dementsprechend bei Neuplanungen und Sanierungen von Bibliotheken ausbauen.
  • Fremdsprachige Belletristikangebote entsprechend dem Fremdsprachenkonzept 2005: Englisch in allen Bibliotheken, Französisch, Italienisch und Spanisch in ZB und Mittelpunktsbibliotheken, Türkisch in sieben Zweigstellen und ZB, Portugiesisch, Russisch, Niederländisch in ZB. Wird 2009 erneut überprüft.
  • Englischsprachige Sachliteratur in der Zentralbibliothek und den vier Mittelpunktsbibliotheken
  • Weitere fremdsprachige Medienangebote für andere Migrantengruppen werden entsprechend der gesellschaftlichen Entwicklung und Nachfrage überprüft.
2.2.2. Veranstaltungs- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Türkischsprachige Beratung, Bestandsvermittlung und Veranstaltungen in den Bibliotheken Giesing (Schwerpunkt), Westend und Neuperlach.
  • Aufbau einer Internetseite „Bibliothek – interkulturell“ auf der Homepage der MSB mit Informationen über die Medien- und Veranstaltungsangebote, Benutzungshinweisen in möglichst vielen Sprachen, Links zu einschlägigen Beratungsstellen, Kulturinstitutionen etc.

(Februar 2008)

Nach oben

Erstes Konzept der Stadtbibliothek Nürnberg (1987)

pdf-Datei

Der KulturenBeutel - Internet-Angebot der city-Bibliothek Berlin

Unter der Rubrik KulturenBeutel möchte die citybibliothek.berlin ihren Nutzern einen Überblick über ihre zahlreichen multikulturellen Angebote sowie nützliche Tipps und Informationen rund um die Themen kulturelle Vielfalt, Sprachen (lernen), Einbürgerung, Integration und Orientierung für Neuankömmlinge und Alteingesessene geben.
http://www.berlin.de/citybibliothek/kulturenbeutel/index.html

Konzept des Interkulturellen Medienzentrums der Bücherhallen Hamburg

Perspektiven interkultureller Bibliotheksarbeit: Erstkonzept der Bücherhallen Hamburg, 2007 (pdf-Datei)

Interkulturelles Medienzenrum: Grundidee und Profil, Juni 2008 (pdf-Datei)

Stadtbücherei Hamm: Zielsetzungen und Ergebnisse der multikulturellen Bibliotheksarbeit

Volker Pirsich: Multicultural Library services in Hamm. Vortrag bei der Tagung "Roles of Library in Multicultural community" in Korea, April 2009 (pdf-Datei)

Nach oben

Kennen Sie weitere Bibliothekskonzepte?

Nur wenige deutsche Bibliotheken verfügen bisher über interne oder mit den Entscheidungsträgern in der Kommune abgestimmte Konzepte für ihre interkulturellen Dienstleistungen.

Hat Ihre Bibliothek ein derartiges Konzept? Die dbv-Kommission Interkulturelle Bibliotheksarbeit bittet um Zusendung!